Blog

Wie weiter nach dem 28. Februar?

Linda Bär

Die SP hat vor dem 28. Februar eine Abstimmungsdemonstration gegen die Durchsetzungsinitiative lanciert und ich lanciere die Frage „Wie weiter nach dem 28. Februar?“ ebenfalls vor dem Abstimmungssonntag. Was wir heute erleben ist eine Wucht. So viel politisches Engagement aus allen möglichen Ecken, mit allen zu Verfügung stehenden Mitteln, so was gab es kaum zuvor.

Es war wieder mal Zeit für eine Demo

Marco Denoth

Angefangen hat es heute vor drei Wochen mit einer empörten Email: „Tut doch endlich mal was gegen die Durchsetzungsinitiative!“ So haben wir in einem unserer spätabendlichen Telefonate entschieden: „Es ist wieder mal Zeit für eine Demo!“ Und innerhalb knapp zwei Wochen war die Demo gegen die DSI mit allem Drum und Dran durch unser Seki organisiert.

Dringender Aufruf

Linda Bär

Von Linda Bär

Die Stadt Zürich hat ein Budget für 2016

Rebekka Wyler

Bis Mitte letzter Woche war nicht klar, ob der Gemeinderat vor Weihnachten ein Budget für die Stadt Zürich beschliessen würde: SVP und FDP stellten sich auf den Standpunkt, dass zuwenig Kürzungen ersichtlich seien, und umgekehrt drohten SP und Grüne damit, das Budget abzulehnen, wenn – wie von rechts gewünscht – 400 Stellen beim städtischen Personal abgebaut würden.

7'700'000’000

Linda Bär

Franken. Jährlich. Seit 1981. 7,7 Milliarden Schweizerfranken jährlich entgehen den arbeitenden Frauen in diesem Land, seit der gesetzlichen Verankerung der Lohngleichheit. Die Arbeitgeber schulden den Frauen diese 7,7 Milliarden Franken. Weil sie ihnen für gleiche Arbeit nicht den gleichen Lohn bezahlen wie ihren männlichen Kollegen.

Kulturdebatte – Teil 1

Renate Fischer

Die für den gestrigen Mittwochabend angesagte Kulturdebatte versprach spannend zu werden: Nebst dem Kulturleitbild, welches ausführlich diskutiert und anschliessend grossmehrheitlich zur Kenntnis genommen wurde, waren 18 Weisungen traktandiert. Bei allen ging es um Subventionen für verschiedene Kulturinstitutionen in der Stadt Zürich.

Gaht’s na!

Linda Bär

Es gibt zurzeit viel heisses Eisen, das man besser nicht ansprechen sollte. Wer sagt: unsere politischen Feinde hocken nicht in unseren eigenen Reihen, sondern auf der gegenüberliegenden Seite, wir sollten uns daran machen, eine Strategie zu entwickeln, wie wir den noch mehr nach rechts gerückten Parteiverhältnisse in Bern begegnen, der hat Recht.

TISA vs. Demokratie

Jonas Steiner

Von TISA hat noch vor knapp einem Jahr kaum jemand etwas gehört. Und dies, obwohl TISA, das Trade in Services Agreement, weitreichende Folgen für die Welt, die Schweiz und jeden einzelnen von uns haben kann.

Die Limmattalbahn verbindet

Felix Hoesch

Das Limmattal ist eine der wachstumsstärksten Regionen im Kanton und ist dringend auf eine bessere Erschliessung durch den öffentlichen Verkehr angewiesen.

Optimale Ergänzung zur S-Bahn

Kein Platz zum Entkommen

Patrick Hadi Huber

Von Patrick Hadi Huber